11. September 2010

Traube Nuss oder Ich bin drei Karat Kaugummiautomat!

Bekanntlich finde ich ja vieles appetitlich, was andere eher widerlich finden. Zum Beispiel Beutel-Mate-Tee, Tomatensaft, Bloody-Mary, Krautspätzle, Grapefruits, Spinat und dass es im Aufzug meiner Mietskaserne aus den 70ern ab und zu nach Sex riecht. Deshalb wirke ich oft etwas merkwürdig. Kann ich nicht verstehen. Bei einem kulinarischen Produkt meiner Vorliebe finde ich mich allerdings tatsächlich auch eher selbst etwas der geschmackvollen Wahrnehmung entrückt: Trauben-Nuss Schokolade. Why, to the hell?
O.k., ich liebe Schokolade, was sag ich, ich bin Anbeterin der Kakaobohne im Allgemeinen. Aber das bringt mich ja zum Beispiel auch nicht dazu, Marzipan oder Rumvariationen oder sonstige Sorten, die man halb zerlaufen und graubelagig aus einer faltigen Hand zu festlichen Anlässen empfängt, zu mögen.
Und ich mag keine Rosinen, geschweige denn Trauben. Und ich mag keine Schokoladenvermischungen. Und vor allem mag ich keine Nüsse. Ich hasse Nüsse viel mehr, son bisschen. Die erinnern mich immer an das allzu bald schon bevorstehende Weihnachten. Das Fest, das ja sowieso mit viel zu vielen Geschmacksverirrungen in Verbindung steht, zum Beispiel auch Orangen, goldenen Engeln, Lametta, schaukelpferdreitenden Jägern, anstatt mit dem wahren Anlass: Der Geburt des Weihnachtsmanns.
Doch wenn ich Trauben-Nussschokolade esse, so wie gerade im Moment, vermischt sich Kakao mit einem sauren Ziepen und einem harten Knuspergefühl zu einem orgiastischen Geschmack-Sinnes-symposium, dass mich körperlich und seelisch- ja, fast sättigt. Es schmeckt ein bisschen nach Blut. Hmmmm!
Vielleicht ist meine Vorliebe für diese Tafelsorte ja mit einer ebenso merkwürdigen und ebenfalls mit Weihnachten in Verbindung stehenden, anderen, eher kulturellen Vorliebe zu vergleichen. Ich gebe hier, zu, findet mich ruhig widerlich, ich kanns jetzt schon kaum erwarten, wieder allerorten
zu hören.

Oder
auch

Kommentare:

  1. Ey, Regine. Ich mag auch Spinat und Marzipan und Traube-Nuss. Aber das mit dem Sex im Fahrstuhl finde ich ja mal total schlimm. Wie kann man das riechen? Hier in Manchester gibts übrigens einen German Weihnachtsmarkt.

    AntwortenLöschen
  2. Ey, Katha. Aber Marzipan mag ich nicht. Und mit dem Sex im Fahrstuhl, das ist ja nur meine Assoziation. Soll nicht heißen, dass es für andere Nasen da auch so riecht:)
    Ihhh, German Weihnachtsmarkt. Das finde ich schlimm! Aber viele liebe Grüße nach Manchester!

    AntwortenLöschen

Follower