11. November 2010

Ich sollte eigentlich gar nicht hier sein...

Ein Satz, den man sich ja öfters denken kann.
Die junge Prokrastinierende, die viel zu viel Zeit am Computer verbringt, und viel zu wenig produziert.
Die unglückliche Mieterin, die auf den Kisten sitzt und wartet, bis jemand ihr ein Dach über dem Kopf bietet.
Die Studentin, die gerade verschlafen hat und nun gemütlich Tee trinkt.
Die Lebenshungrige, die eigentlich mal früh ins Bett gehen sollte, jedoch ausgeht.
Die Trinkerin in der Kneipe...
Und fragen wir uns das denn nicht alle in jeder Situation ständig? Sollten wir uns das denn nicht alle ständig fragen? Ist irgendjemand hier, der genau hier sein sollte?

Kommentare:

  1. hier, ich :)
    ich mach grad meinen abschluss. das studium ist in weniger als zwei wochen vorbei. ich werde bald umziehen, in eine wohnung, in der es auch ein kinderzimmer gibt -mal sehen wie lange es noch leer bleibt. ich bin selbstständig und habe tolle jobs. ich denke ich freue mich deshalb so auf die zukunft, weil ich heute weiß, dass ich hier genau richtig bin.

    AntwortenLöschen
  2. Vielleicht sollst du, sollten wir, in diesen Momenten genau dort sein, wo wir gerade sind. Und nicht darüber nachdenken welcher Ort denn besser/angebrachter/vernünftiger wäre. Wir streichen "sollte" einen Moment aus unserem Wortschatz und fühlen uns den Augenblick lang heimisch im Bett, auf den Kisten, beim Tanzen!

    AntwortenLöschen
  3. @Lisa: Vielen Dank für Deinen Beitrag! Sehr schön zu hören, dass es so jemanden auch gibt! Ich wünsche Dir, dass alles ganz toll wird!
    @Tjorven: Danke Dir auch, v.a. für die auf Kisten-tanzen Idee. In Wahrheit gibt es natürlich noch gar keine Kisten. Und ab und zu fühle ich mich ja auch sehr heimisch im Bett. Aber heute ging erst die Dusche kaputt und dann der Föhn... hach... Aber wenigstens fand beides in getrennten Räumen statt!

    AntwortenLöschen

Follower